St. Johannes Baptist - Seliger Adolph Kolping - St. Margaretha - St. Joseph - St. Augustinus - St. Hippolytus - St. Martinus - St. Antonius v. P. - St. Jakobus

Pastoralverbund Attendorn

attendorn-katholisch.de

Kontakt

Am Kirchplatz 4
57439 Attendorn

Tel. 02722 2320

info@attendorn-katholisch.de

Pfarrbüros vor Ort

 Nicht nur das Gesangbuch, sondern auch eine Alltagsmaske, ein warmer Mantel und ein paar dicke Socken sollten zukünftig zum Gottesdienstbesuch dazugehören, das Handdesinfektionsmittel stellt die Kirchengemeinde. Darauf weisen wir mit Blick auf die Corona-Pandemie hin. Denn von den Bemühungen, die Ausbreitung des Virus zu verringern, bleiben selbstverständlich auch unsere Gotteshäuser nicht ausgenommen.

Mittlerweile sind Aerosole als Transportweg für Coronaviren erkannt. Auch in Kirchen kann die Ansammlung und ungünstige Verteilung von Aerosolen, die möglicherweise mit Coronaviren beladen sind, verringert werden. Und zwar durch geändertes Heizen und Lüften.

Nun bieten Kirchenräume durch ihr großes Volumen die Chance zu einer weiträumigen Verteilung der Aerosole auch in die höheren Raumregionen, dies hat bei der vergleichsweise kurzen Nutzung des Raumes für die Gottesdienste Vorteile. Allerdings kann man leider nicht sicher sein, wohin die Aerosole transportiert werden und ob sie durch die Luftbewegungen wieder in die Region der Besucherinnen und Besucher befördert werden.

Die meisten Kirchen im Pastoralverbund Attendorn sind, wie viele Gotteshäuser, mit Umluftheizungen ausgestattet. Sie saugen Luft aus dem Kirchraum oder von außen an, erwärmen sie und geben die erwärmte Luft dann in den Innenraum der Kirche ab. Diese sind ab sofort mindestens 30 Minuten vor Beginn der Gottesdienste auszuschalten, damit sich die Luftbewegungen reduzieren.

Wenn sonst immer die Raum-Temperatur das Maß der Dinge zum Beheizen der Kirchen war, dann ist in einem Corona-Winter das Erreichen einer Luftfeuchtigkeit von 50 – 60 % das vorrangigste Ziel. Eine kältere Kirche lässt sich daher vermutlich nicht vermeiden.

Herzlich bitten wir um Verständnis für diese Maßnahme, die die aktuellen Richtlinien aus Paderborn umsetzt und auf den derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht! Damit handeln wir nach heutigem Wissensstand verantwortungsvoll und Gottesdienste sind auch im Corona-Winter 2020/2021 möglich.