St. Johannes Baptist - Seliger Adolph Kolping - St. Margaretha - St. Joseph - St. Augustinus - St. Hippolytus - St. Martinus - St. Antonius v. P. - St. Jakobus

Pastoralverbund Attendorn

attendorn-katholisch.de

logo pvnachrichten

Kontakt

Am Kirchplatz 4
57439 Attendorn

Tel. 02722 2320

info@attendorn-katholisch.de

Pfarrbüros vor Ort

Logo Zukunftsbild banner

fairegemeinde

hollenhorstHallo zusammen,

mein Name lautet Adina Hollenhorst. Ich bin 26 Jahre alt und in Hövelhof, Kreis Paderborn, aufgewachsen. Dort war ich seit 2009 in der KjG (Katholische junge Gemeinde) aktiv. Ich habe Gruppenstunden für Kinder geleitet, Gottesdienste vorbereitet, Ferienlager organisiert uvm. Dies durfte ich seit 2016 mit dem Amt der KjG-Diözesanleitung ergänzen. In Paderborn selbst habe ich mein Abitur und eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert. Mit dem Bestehen meiner Abschlussprüfung ist mir aber bewusst geworden, dass ich gerne meine Arbeit bei der Kirche ausweiten möchte. So habe ich mich für ein Praktikum im Pastoralen Raum Schloß Neuhaus entschieden. Dort habe ich gemerkt, wie vielseitig der Beruf der Gemeindereferentin ist und mich im Herbst 2015 für ein Studium der Religionspädagogik an der Katholischen Hochschule Paderborn entschlossen. Innerhalb des Studiums habe ich in Form von Praktika den Pastoralverbund Corvey und den Pastoralverbund Elsen-Wewer kennengelernt. Nun lege ich meine letzten Prüfungen für meinen Abschluss ab. Ab dem 01.08.18 habe ich das große Glück und darf meine Assistenzzeit im Pastoralverbund Attendorn beginnen. Diese ist für zwei Jahre angesetzt. Herr Müller wird mich in meinen Tätigkeiten innerhalb der Gemeinde begleiten. Zusätzlich bin ich an der Attandarra-Grundschule tätig. Ich freue mich auf die spannende Zeit.
Liebe Grüße aus dem Paderborner Land

Adina Hollenhorst

Die Ausbildung zum/zur Gemeindereferent/in

Nach dem Studium der Religionspädagogik folgt auf dem Weg zum/r Gemeindereferent/in die Assistenszeit. Damit verbunden ist die Berufsbezeichnung Gemeindeassitent/in. Während der ersten zwei Jahre der Berufseinführung steht den Gemeindeassistenten ein Mentor zur Seite, der als ständiger Ansprechpartner die Ausbildung begleitet. Zudem zählt der Erwerb der kirchlichen und staatlichen Lehrerlaubnis, der missio canonica, zum Inhalt des ersten Ausbildungsjahres. Im dritten Jahr erfolgt schließlich der Einsatz auf einer konkreten Planstelle. In der gesamten Zeit werden die angehenden Gemeindereferenten durch Studientage unterstützt, die zum Teil mit der Priesteraus- und fortbildung durchgeführt werden.