St. Johannes Baptist - Seliger Adolph Kolping - St. Margaretha - St. Joseph - St. Augustinus - St. Hippolytus - St. Martinus - St. Antonius v. P. - St. Jakobus

Pastoralverbund Attendorn

attendorn-katholisch.de

Kontakt

Am Kirchplatz 4
57439 Attendorn

Tel. 02722 2320

info@attendorn-katholisch.de

Pfarrbüros vor Ort

Beitragsseiten

 

3.Station - „Jesus fällt unter dem Kreuz“

 

3. Station Jesus fällt unter dem Kreuz

 


 

V.: Wir danken dir Herr Jesus Christ

A.: denn durch deinen Tod hast du der ganzen Welt das Leben gebracht

 

Jesus liegt zum ersten Mal unter dem Kreuz. Seine Kräfte haben ihn verlassen. Er möchte liegen bleiben, nicht mehr aufstehen. Aber er resigniert nicht; will diesen Weg weiter gehen. Er rafft sich auf und geht weiter mit der ganzen Last.

Schauen wir auf das Bild: Jesus hebt sein Gesicht. Er gibt nicht auf. Er stemmt sich vom Boden ab. Sein Gesicht ist verzerrt, aber nicht hoffnungslos.

Wie fühle ich mich manchmal?
Ich spüre meinen Körper.
Ich spüre meine Kräfte schwinden.
Ich sehe meinen Körper wie er verfällt
Ich möchte die Schwäche zulassen und nicht mehr aufstehen.

 


 

Liedvers. „ Geh mit uns, auf unserm Weg!“

 


 

Jesus du hast uns gezeigt, wie du alle Kraft zusammenraffst und wieder aufstehst. Dein Weg ist noch nicht zu Ende. Auch unser Weg ist noch nicht zu Ende. Schenke uns die Kraft und Zuversicht wieder aufzustehen und unseren Weg weiter zu gehen. Schenke uns den festen Glauben das unser Weg nicht ins Leere geht, sondern uns zu dir führt.

 

V.: Jesus, du bist hingefallen und wieder aufgestanden.

A.: Gib denen Kraft, die mutlos aufgeben wollen.

V.: Jesus, du Bruder der Erschöpften:

A.: Erbarme dich über uns und die ganze Welt

 


 

Lied: „Bleibet hier und wachet mit mir, wachet und betet!“

 

Bild und Text: Elisabeth Jostes