St. Johannes Baptist - Seliger Adolph Kolping - St. Margaretha - St. Joseph - St. Augustinus - St. Hippolytus - St. Martinus - St. Antonius v. P. - St. Jakobus

Pastoralverbund Attendorn

attendorn-katholisch.de

logo pvnachrichten

Kontakt

Am Kirchplatz 4
57439 Attendorn

Tel. 02722 2320

info@attendorn-katholisch.de

Pfarrbüros vor Ort

Kinder haben Rechte! - Institutionelles Schutzkonzept

Logo Zukunftsbild banner

fairegemeinde

Attendorn. „Es ist mir eine große Freude, den neuen Vikar Sascha Heinrich vorzustellen“, so Dechant Andreas Neuser zu Beginn der Vorabendmesse am Samstag, 6. Juli. Und an den Neupriester gerichtet sagte der Pastoralverbundsleiter: „Gott will, dass Du den Segen zu den Menschen bringst.“ Als Begrüßungsgeschenke gab es für den 32-Jährigen einen fuschneuen Schützenhut, die süße Spezialität „Iserköppe“ und einen Stadtplan von der Hansestadt. Vikar Sascha Heinrich bedankte sich und machte deutlich: „Es ist für mich eine Berufung, dass ich nun bei Ihnen leben darf.“

Sascha Heinrich ist der neue Vikar im Pastoralverbund Attendorn. Er wurde am Schützenfestsamstag in sein neues Amt durch Dechant Andreas Neuser eingeführt.

Für Sascha Heinrich war es sicherlich ein guter Zeitpunkt, am Schützenfestsamstag seinen priesterlichen Dienst in der Hansestadt zu beginnen. Denn das Schützenwesen ist dem aus Iserlohn-Letmathe stammenden Neupriester keinesfalls fremd: Sascha Heinrich war in seinem Heimat-Schützenverein St. Hubertus in Letmathe einige Jahre deren Geschäftsführer. Und so mischte er sich am Wochenende auch gleich unter die Schützenbrüder. Aus der Vita des Neupriesters geht hervor, dass er aus der Pfarrei St. Kilian in Letmathe stammt. 1987 geboren, erwarb er im Jahre 2003 an der Realschule Letmathe die Fachoberschulreife. Von 2003 bis 2012 war Heinrich bei den Stadtwerken Iserlohn GmbH berufstätig: Nach seiner Berufsausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik qualifizierte er sich weiter zum Wassermeister (IHK). Von 2012 bis 2013 absolvierte er das Propädeutikum im Erzbischöflichen Priesterseminar in Paderborn und studierte anschließend von 2013 bis 2017 Katholischen Theologie im Studienhaus St. Lambert in Lantershofen. Nach seinem Abschluss am überdiözesanen Seminar zur Priesterausbildung wurde Sascha Heinrich 2017 in den Pastoralkurs des Erzbistums Paderborn aufgenommen. Er absolvierte sein Diakonatspraktikum in Siegen. Am 8. Juni erfolgte die Priesterweihe durch Erzbischof Hans-Josef Becker im Hohen Dom zu Paderborn.

Auf die Frage: „Ob er vor seiner Berufung nach Attendorn die Stadt bereits kannte?“, sagte Sascha Heinrich, dass ihm der Biggesee, die Atta-Höhle und zwei ortsansässige Armaturenhersteller ein Begriff sind. Der Spätberufene freut sich auf den Pastoralverbund Attendorn, nachdem er zwei Jahre in der Diaspora in Siegen lebte. Gespräche mit den Bewohnern auf Augenhöhe sind ihm sehr wichtig. Seine Adresse ist Am Kirchplatz 9. Die Wohnung seines Vorgängers, Vikar Martin Hufelschulte, hat er mittlerweile bezogen.

Text und Foto: Meinolf Lüttecke