St. Johannes Baptist - Seliger Adolph Kolping - St. Margaretha - St. Joseph - St. Augustinus - St. Hippolytus - St. Martinus - St. Antonius v. P. - St. Jakobus

Pastoralverbund Attendorn

attendorn-katholisch.de

logo pvnachrichten

Kontakt

Am Kirchplatz 4
57439 Attendorn

Tel. 02722 2320

info@attendorn-katholisch.de

Pfarrbüros vor Ort

Kinder haben Rechte! - Institutionelles Schutzkonzept

Logo Zukunftsbild banner

fairegemeinde

Pfadfinder Ennest

DPSG Ennest

„Uns schickt der Himmel!“ Dieser Schlachtruf ertönte 72 Stunden lang, vom 23. bis zum 26. Mai 2019, rund um den Ennester Kindergarten. In dieser Zeit errichtete das 25-köpfige Team der Pfadfinder Ennest einen Fühlpfad und ein Wasserspiel für die Kindergartenkinder. Des Weiteren verschönerte man die Außenanlagen durch das Anlegen von Hochbeeten und das Pflanzen eines Weidentunnels. Aus mehreren Paletten entstand eine Sitzecke im Garten. Die Abende ließen die Pfadfinder gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen.  Stolz blicken die Kinder und Jugendlichen mit ihrem Leitungsteam auf ihr soziales Werk zurück, wobei der Spaß als Gruppe definitiv nicht zu kurz kam.

Gut gemacht! Der Fühlpfad. Hochbeete Neues Spielzeug für die Außenanlage

SchülerInnen St.-Ursula-Schulen

Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Schulen

Unter dem Motto „Ursels for fun“ beteiligten sich 13 Jugendliche der St.-Ursula-Realschule an der 72-Stunden-Aktion des BDKJ „Uns schickt der Himmel“. Mit viel Kreativität, Spaß und Eifer wurden für das St.-Ursula-Gymnasium und die St.-Ursula-Realschule Outdoorspiele gefertigt. Diese kommen dann in den Spielpausen und im Betreuungsangebot des BDKJ zum Einsatz. Ebenso wurden die Betreuungsräume künstlerisch gestaltet und ein offenes Bücherregal eingerichtet. So entstanden Räume, die zum Wohlfühlen einladen. Die SchülerInnen wurden während der Aktion vom einem Bundesfreiwilligendienstler und pädagogischen Fachkräften des BDKJ unterstützt.


Messdiener Attendorn

72h Header

Insgesamt 40 MessdienerInnen waren über das Wochenende vom 23. bis 26. Mai zu Besuch im Focus-Wohnhaus am Nordwall. Innerhalb der 72-Stunden-Aktion lernten sie das Haus und alle BewohnerInnen kennen. Zusätzlich wurde die Außenanlage verschönert. Wände und Mauern wurden gereinigt, glatt geputzt und gestrichen. Ein Parkplatz wurde erbaut. Einige entfernten Unkraut, pflanzten Blumen, verteilten Rindenmulch und verlegten Unkrautvlies. Andere schliffen Bänke und Tische, um sie dann neu streichen zu können. Auch das Geländer erglänzt in neuem Lack. Alte Fahrräder wurden recycelt und sind nun wieder verkehrstauglich. Alle BewohnerInnen freuten sich sehr über den Besuch der Jugendlichen. Die Messdiener danken allen, die diese Aktion unterstützt haben: BAUKING, hagebaumarkt, Hoffmann-Getränke, Metzgerei Maiworm, Raiffeisen, REWE Center, Stadt Attendorn, 2-Rad Meyer und allen privaten Geld- und Essenssponsoren.

Die Teilnehmer präsentieren stolz das Endergebnis der 72h-Aktion Ein Erfolgreicher Abschluss! Gemeinsamer Gottesdienst zur 72h-Aktion. Hoher Besuch aus Politik und Gesellschaft.
Vorher / Nachher
Vergleich Vorher / Nachher

Weitere Bilder der Aktion auf Instagram @attendorn_katholisch .